Wir schreiben den 29. Jänner 2021. Richtig, 2021. Nick Sirianni hält seine erste Pressekonferenz für die Philadelphia Eagles. Für den ehemaligen OC der Indianapolis Colts sollte es ein holpriger Einstieg werden. Mit gängigen Football-Floskeln und Stressperlen auf der Stirn quälte sich der sichtlich nervös wirkende Sirianni durch die PK. Der Auftritt war so mies, dass die Fans das Schlimmste befürchten mussten. Doch es kam anders. Mit einem sehr lauflastigen System sind die Eagles (9-7) schlussendlich im Playoff gelandet. Dazu gibt es im kommenden Draft gleich drei First-Round-Picks. Zum Abschluss der Regular-Season reisen die Dallas Cowboys (11-5) nach Philly, die ihre Niederlage gegen die Cardinals (11-5) ausmerzen möchten.

In der NFC Conference geht es nur noch um ein offenes Ticket für die Post-Season. Im aktuellen Playoff-Picture sind die San Francisco 49ers (9-7) gerade noch vertreten. Ein Sieg gegen die L.A. Rams (12-4) bringt die Tinte ins Trockene. Außenseiterchancen haben die New Orleans Saints (8-8), die auf die Atlanta Falcons (7-9) treffen.

In der AFC blickt die gesamte Footballwelt nach Jacksonville. Die Indianapolis Colts (9-7) müssen die Jaguars (2-14) besiegen – sonst neigt sich die Saison vorzeitig dem Ende zu. Klingt machbar, die Statistik spricht aber für die Jaguars. Die Colts warten seit 2014 auf einen Auswärtssieg beim Division-Rivalen.

Die komplette Preview zum 18. NFL Spieltag findet Ihr hier: