Fantasy-Woche 8 steht vor der Tür. Am kommenden Spieltag müssen nur die Baltimore Ravens und die Las Vegas Raiders pausieren (Bye Week). Aus diesem Grund sehen wir von RB Kenyan Drake als beliebten Waiver Add ab. Josh Jacobs’ Verletzung dürfte nicht gravierend sein. Seine Rückkehr wird für Woche 9 erwartet. Für die Waiver Adds in dieser Woche weisen wir gerne nochmals auf Rashod Bateman und Ricky Seals-Jones hin (siehe Daily Huddle Bericht der Vorwoche). Zudem empfehlen wir euch die folgenden Herren für den kommenden Fantasy-Spieltag:


QB Daniel Jones (New York Giants)
An Danny Dimes’ Leistungen scheiden sich in New York nach wie vor die Geister. Wirklich überzeugt hat Jones bisher nicht. Die miesen Leistungen der Giants sind aber keinesfalls nur an ihm festzumachen. Am vergangenen Spieltag führe Jones sein Team zu einem Überraschungssieg gegen die Panthers. Woche 8 verspricht, zumindest auf dem Papier, Großes. Die Giants treten bei den Kansas City Chiefs an. Die weisen aktuelle eine der schlechtesten Defensiv-Reihen der NFL auf. Die Chiefs lassen außerdem die zweitmeisten Fantasy-Points für gegnerische Quarterbacks zu. Die Giants wiederum dürfen mit der Rückkehr von Kenny Golladay und Sterling Shepard rechnen. Jones könnte gegen die Chiefs also sein gesamtes Arsenal zur Verfügung stehen. Dauerlösung sehen wir in Jones zwar vorerst keine. Eine interessante Streaming-Option für Woche 8 ist er allemal. Und wer weiß, vielleicht fängt er gelegentlich auch künftig Bälle selbst:

RB Kenneth Gainwell (Philadelphia Eagles)
Miles Sanders, Starting-RB der Eagles, ist in Woche 7 mit einer Knöchelverletzung ausgeschieden. Der befürchtete Bruch hat sich zwar nicht bewahrheitet. Sanders wird aber sicher 2-3 Wochen ausfallen. Abgesehen davon sind dessen (Fantasy-)Leistungen in dieser Spielzeit ohnehin bescheiden. Gegen die Raiders erhielt Kenneth Gainwell in Sanders’ Abwesenheit 50% der Snaps. 61 Total Yards und ein Touchdown ergaben am Ende 14,1 PPR-Punkte. Kollege Bposton Scott ist ebenfalls in der Verlosung. Scott dürfte als reiner “Runner” jedoch hauptsächlich die – bisher überschaubaren – Laufsnaps von Sanders übernehmen. Gainwell hingegen war in den ersten Wochen auch immer wieder ins Passspiel eingebunden. Die 8 Targets gegen die Raiders waren teamintern sogar die zweitmeisten am vergangenen Wochenende. Vor allem in PPR-Formaten also auf jeden Fall Gainwell als Sanders-Ersatz holen!

WR Allen Lazard (Green Bay Packers)
Die Packers haben Allen Lazard in den ersten Wochen hauptsächlich zum Blocken eingesetzt. Targets waren für den 25-Jährigen Mangelware. Woche 7 gegen Washington war für ihn jedoch ein kleines Breakout-Game in dieser Saison: 90% Routes bei Dropbacks von Rodgers, 5 Catches, 60 Yards, 1 Touchdown. Der zweite Touchdown in Folge, nachdem Lazard in Woche 6 gegen die Bears ebenfalls in die Endzone fand. Die Kurve zeigt also nach oben. Der Einsatz im kommenden Thursday Night Game gegen die Cardinals wird mit Sicherheit nicht weniger werden. Star-WR Davante Adams befindet sich aktuell auf der COVID19-Liste. Für einen Einsatz Donnerstagnacht benötigt er 2 negative Testergebnisse mit einem Abstand von 24 Stunden. Aus heutiger Sicht ist also davon auszugehen, dass Adams das Spiel verpassen wird. Mit den Cardinals wartet zwar die drittbeste Pass-Defense auf die Packers. In Abwesenheit Adams’ wird Lazard jedoch die WR1-Rolle für Aaron Rodgers übernehmen müssen.

UPDATE: Allen Lazard wurde in der Zwischenzeit ebenfalls auf die COVID19-Liste gesetzt und fällt für das Cardinals-Spiel aus.