Mit der Verpflichtung A.J. Green können die Arizona Cardinals die Suche nach einer klaren Nummer 2 für ihre WR-Group einstellen. Eine Rolle, die für Veteran Green neu ist. Der 32-jährige zählte bis zum Jahr 2018 zu den produktivsten Anspielstationen der Liga. Nach einigen Verletzungen spulte der ehemalige WR der Cincinnati Bengals vergangene Saison nur noch 534 Receiving-Yards (zwei Touchdowns) ab.


Ob genug im Tank vorhanden ist, bleibt abzuwarten. Green ist zumindest optimistisch: „Nach Arizona zu kommen ist sehr erfrischend. Ein Ortswechsel kann beflügeln, wie man bei Tom Brady gesehen hat. Ich habe das Gefühl, dass ich noch eine Menge im Tank habe”, bestätigte der WR auf der Website der Cardinals. An der Seite von WR-Kollege DeAndre Hopkins kann Green aber in einer anderen Rolle glänzen. Für seine Dienste als Nummer 2 bei den Cardinals erhält Green bis zu 8,5 Millionen US-Dollar. Aufgrund des prominent Neuzuganges dürfte Cardinals WR Christian Kirk vermehrt im Slot agieren.