Es ist offiziell: Steelers-QB Ben Roethlisberger verlässt die NFL-Bühne und gibt nach 18 Saisonen das Ende seiner Profikarriere bekannt. Die 21:42-Niederlage im heurigen Wild Card Game gegen die Kansas City Chiefs war der letzte offizielle Auftritt im großen Rampenlicht. Was bleibt, ist die Karriere eines Siegertypen.


NFL-Spieltag 17, Monday Night Game. Letzter Snap des Spiels. Victory Formation, Ben Roethlisberger kniet zum 26:14-Sieg der Steelers gegen die Cleveland Browns ab. Das Heinz Field in Pittsburgh steht Kopf. Über 63.ooo Steelers-Fans feiern ihren langjährigen Quarterback. Roethlisberger geht in seinem letzten Heimspiel als Sieger vom Feld. Ein Spiegelbild seiner beeindruckenden Karriere.

Eine Woche später führt “Big Ben” die Steelers am letzten Spieltag trotz Außenseiterchancen erneut in die Playoffs. Dort ist gegen die Chiefs jedoch Endstation. Zwei Touchdowns in der Garbage Time reichen nicht aus, um die deutliche Niederlage abzuwenden. Zu groß ist mittlerweile der Abstand des Veteranen zu seinen Kollegen der jüngeren Generation. Für Roethlisberger war es dennoch die insgesamt 12. Teilnahme an den Playoffs.

Natural Born Winner
Niederlagen spielten in dessen Karriere eine untergeordnete Rolle. Im College führt er die Miami University aus Oxford, Ohio von 2001 bis 2003 zu drei winning seasons. Das letzte Jahr für die Miami Redhawks beendet er mit 13 Siegen bei  nur einer Niederlage , 4.486 Passing Yards und 40 Total Touchdowns. Für die Steelers genug Gründe, um Roethlisberger im Draft 2004 an 11. Stelle auszuwählen. In der Rookie-Saison übernimmt er am dritten Spieltag das Kommando. Die Bilanz als Starter? 13 Siege, keine Niederlage. Im AFC Championship Game ist jedoch gegen die New England Patriots Endstation. Der erste ganz große Wurf folgt in der Spielzeit danach. Roethlisberger führt die Steelers in seiner zweiten Saison zur Meisterschaft und krönt sich zum jüngsten Quarterback, der je einen Super Bowl gewinnen sollte.

2006 folgt die einzige Saison, in der Roethlisberger als Starting Quarterback mehr Spiele verliert, als gewinnt. Im Anschluss daran wird Head Coach Bill Cowher entlassen und durch Mike Tomlin ersetzt. Der Beginn einer weiteren Erfolgsstory in Pittburgh. Roethlisberger gewinnt 2008 seinen zweiten Titel. Tomlin wird dabei zum jüngsten Coach aller Zeiten, der den Super Bowl gewinnt. Ein weiterer Super Bowl Triumph bleibt “Big Ben” verwehrt. Bei der dritten Finalteilnahme muss er sich 2010 den Green Bay Packers geschlagen geben. Danach folgen noch sieben weitere Playoff-Teilnahmen. Als Starting-Quarterback schließt Roethlisberger gemeinsam mit Tomlin in 15 Jahren keine Spielzeit mit negativer Saisonbilanz ab. Von 2007 bis 2017 wird er 6 Mal in den Pro Bowl gewählt.

2018 stellt Roethlisberger in allen wichtigen Kategorien Karriere-Bestwerte auf. Er beendet die Saison zum zweiten mal als Passing Leader der NFL. Im Anschluss muss “Big Ben” seiner toughen Spielweise Tribut zollen. Am zweiten Spieltag der Saison 2019 ist aufgrund einer Ellbogenverletzung die Spielzeit vorzeitig beenden. Von weiteren größeren Verletzungen bleibt er danach verschont. Alters- und Verschleißerscheinungen sind in den letzten beiden Saisonen aber offensichtlich. Bei Roethlisbergers Spielweise wenig verwunderlich. Der 1,96m-Hüne war jahrelang bekannt dafür, Plays außerhalb der Pocket zu liefern und reihenweise harte Hits einstecken zu können. “Big Ben” ist der meistgesackte Spieler der NFL-Geschichte. Ehemalige Mitstreiter sagen, dass er nie vom ersten Verteidiger zu Boden zu bringen war und sich auf dem Feld für unsterblich hielt.

Harter Hund auf und neben dem Feld
Allerdings nicht nur auf dem Spielfeld. Gänzlich skandalfrei verlief die Karriere abseits des Platzes nicht. 2006 hat Roethlisberger einen Motorradunfall, bei dem er ohne Helm durch die Windschutzscheibe eines Autos kracht. Die erlittenen Frakturen im Gesicht und Verletzungen im Halsbereich sind ernst, dank dem schnellen Eingreifen des Notarztes aber nicht lebensbedrohend. In den Jahren 2009 und 2010 stehen Vorwürfe der Vergewaltigung im Raum. Die Anschuldigungen werden außergerichtlich gelöst bzw. aus Mangel an Beweisen fallen gelassen. Wegen unsittlichen Verhaltens wird Roethlisberger daraufhin von der NFL für 6 Spiele der Saison 2010 gesperrt, die Sperre später auf 4 Spiele reduziert. Die Liga schreibt ihm außerdem eine Schulung zu professionellem Verhalten vor. In einem ESPN-Interview 2020 gesteht Roethlisberger, jahrelang süchtig nach Alkohol und Pornografie gewesen zu sein. Er bereut darin, nicht immer das beste Vorbild und kein guter Vater und Ehemann gewesen zu sein. Roethlisberger, gläubiger Christ, gibt sich jedoch reumütig und beteuert, den Weg zu Gott wieder gefunden zu haben.

Next Stop: Canton, Ohio
Eine Läuterung, die außerhalb von Pittsburgh nicht jeder glaubt. Seiner Beliebtheit in der Steeler Nation taten die Skandale jedoch kaum Abbruch. Sportlich gibt es wenige, die erfolgreicher waren. Der 39-Jährige hält unzählige Franchise-Rekorde der Steelers sowie Bestmarken in der NFL. Die meisten Regular Season Siege eines Rookie-Quarterbacks, die meisten Completions in einem NFL-Spiel, die meisten Spiele mit mehr als 500 Passing Yards und die meisten Siege als Starting-QB in den ersten 5 NFL-Saisonen sind nur ein kleiner Auszug seiner Liga-Rekorde.

Das Leben nach der Karriere wird der im Bundesstaat Ohio aufgewachsene Roethlisberger mit seiner strenggläubigen Frau und den drei gemeinsamen Kindern verbringen. Im Heimatstaat wird auch der letzte offizielle Auftritt seiner Karriere stattfinden. Das Golden Jacket der “Pro Football Hall of Fame” ist Roethlisberger gewiss. See you in Canton, Big Ben!