Nächste Trainerentlassung in der NFL: Die Los Angeles Chargers haben bekannt gegeben, dass die Franchise und Head Coach Anthony Lynn künftig getrennte Wege gehen. Lynn ist nach Adam Gase und Doug Marrone (Daily Huddle berichtete) der dritte Trainer, der gleich nach Ende der Regular Season seinen Trainerstuhl räumen muss.


Anthony Lynn übernahm 2017 das Kommando als Head Coach bei den Chargers. Eine Saison später erreichte er nach 12 gewonnen Spielen in der Regular Season die Playoffs. Dort musste er sich im Divisional Game den New England Patriots, dem späteren Super Bowl Champion, geschlagen geben. Danach ging die Leistungskurve stets nach unten. Es folgten zwei Saisonen mit einem Losing Record. Lynn beendet seine vier Jahre als Head Coach der Chargers mit 33 Siegen und 31 Niederlagen.

Die Chargers schließen die heurige Saison mit einer Bilanz von 7-9 als Dritter in der AFC West ab. Das Team qualifizierte sich damit trotz starker Leistungen von Rookie-QB Justin Herbert nicht für die Playoffs. Ein starkes Finish (4 Siege in Serie) und der deutliche 38:21 Sieg gegen die Kansas City Chiefs am letzten Spieltag waren für Chargers-Owner Dean Spanos dennoch zu wenig, um Lynn weiterhin das Kommando zu überlassen.