Als kompakt, intensiv und viel zu kurz wird eine NFL Saison in der Regel wahrgenommen. Vom Saisonauftakt am 10. September 2020 zwischen den Kansas City Chief und den Houston Texans bis hin zum Super Bowl Triumph der Tampa Bay Buccaneers am 7. Februar 2021 lagen ganze 151 Tage. Die Brady-Show ist mittlerweile verdaut. Die Siegesparade der Bucs inklusive Bootsparade in Tampa ließ die Glut bei dem einen oder anderen Team entfachen. Die ideale Motivationsspritze, um in der kommenden Saison neu anzugreifen.

Außerhalb von Florida nutzen Fans die Zeit, um Durchzuschnaufen. Ziehen sich die Highlight-Tapes ihrer Teams rein und schmökern ein wenig in den Stats vergangener Tage. Bei vielen ist der Blick aber wieder nach vorne gerichtet. Der Draft rückt näher, die Free Agency Phase wird immer mehr zur Realität. Um Up-to-Date zu bleiben, hat die Daily Huddle Redaktion die wichtigsten Off-Season Termine und Key-Facts der kommenden Wochen zusammengefasst:

  • NFL Combine / Termin noch offen
    Die NFL Combine wird heuer nicht wie gewohnt in Indianapolis stattfinden (Daily Huddle berichtete). Aufgrund der COVID-19 Pandemie müssen sich die College Absolventen auf eine gesplittete Combine in Texas, Florida und Arizona einstellen. Der geplante Termin war ursprünglich für den 26. und 27. Februar vorgesehen. Alle athletischen und positionsspezifischen Drills finden nun frühestens ab 8. März 2021 statt (finale Entscheidung der NFL ist noch offen) im Rahmen von Pro Days der Colleges statt. Vorstellungsgespräche werden größtenteils online durchgeführt.
  • Franchise Tag bis 9. März
    Die Teams haben noch bis 9. März die Möglichkeit, Spieler mit einem Franchise Tag zu versehen. Als heißeste Kandidaten dafür zählen u.a. Cowboys-QB Dak Prescott, die WR Kenny Golladay (Detroit Lions) und Chris Godwin (Tampa Bay Buccaneers) sowie Safety Justin Simmons (Denvor Broncos).
  • Free Agency ab 17. März (22:00 Uhr MEZ)
    Mit dem 17. März beginnt offiziell die neue NFL-Saison 2021. Ab dem 15. März dürfen Teams mit Spielern in Kontakt treten, deren Verträge nach der Saison 2020 ausgelaufen sind. Davor sind Vertragsverhandlungen mit den genannten Spielern von der NFL verboten. Einigungen können erst ab 17.  März offiziell bekannt gegeben werden. Gleiches gilt für Trades von Spielern, obwohl dafür Verhandlungen im Vorfeld gestattet sind.
  • Draft: 29. April bis 1. Mai
    Der Draft selbst findet vom 29. April bis 1. Mai statt. Austragungsort soll Cleveland sein, auch wenn verständlicherweise noch niemand sagen kann wie genau die Veranstaltung über die Bühne gehen wird. Sehr wahrscheinlich, dass der Draft wie im kommenden Jahr virtuell stattfindet.
  • Salary-Cap
    Der Salary-Cap (liegt aktuell bei 198,2 Millionen US-Dollar) für die kommende Saison ist nach wie vor mit einer großen Ungewissheit verbunden. Als fix gilt: Der Salary Cap wird aufgrund von Umsatzeinbußen und der Corona Pandemie reduziert. Der genaue Wert für 2021 ist noch nicht bekannt, die Zahl von 180 Millionen US-Dollar hält sich allerdings recht hartnäckig in NFL Insiderkreisen.
  • Gerüchteküche: Zusätzlicher Spieltag
    Alle Teams werden auch in der Saison 2021/22 über eine Bye Week während der Regular Season verfügen. Laut den NFL Insidern Ian Rapoport und Tom Pelissero könnte in der kommenden Spielzeit eine Week 18 eingeführt werden. Im Gegenzug soll die Pre-Season um einen oder zwei Spieltage verkürzt werden. Der Super Bowl würde künftig erst in der zweiten Februar-Woche über die Bühne gehen.