Jon Gruden beendet seine Tätigkeit als Head Coach der Las Vegas Raiders. Laut New York Times hat der charismatische Head Coach der Raiders zwischen 2011 und 2017 zahlreiche E-Mails mit zweifelhaften Inhalten versendet. Mehrere Teameigener, Commissioner Rodger Goodell und Spieler wurde darin beleidigt. Die diversen rassistischen, sexistischen und diskriminierenden Aussagen machen eine weitere Zusammenarbeit unmöglich.


Gruden selbst zieht nun einen Schlussstrich: „Ich bin als Head Coach der Las Vegas Raiders zurückgetreten. Ich liebe die Raiders über alles und möchte dem Team nicht im Weg stehen. Danke an alle Spieler, Coaches, den Trainerstab und die Fans der Raider Nation. Es tut mir leid, ich wollte nie jemandem wehtun.”

Nach sportlich durchwachsenen Jahren schien es heuer für die Raiders (3-2) endlich aufwärts zu gehen. Aktuell steht das Team in der AFC West an Position zwei hinter den L.A. Chargers. Die Zukunft von Gruden ist ungewiss. Eine Rückkehr als TV-Experte ist nach den getätigten Aussendungen undenkbar.