Der Quarterback des Washington Football Teams, Dwayne Haskins, wurde am Sonntag nach der Niederlage seines Teams gegen die Seattle Seahawks beim Feiern in einem Strip-Club fotografiert. Das Problem an der Sache: Der 23-jährige trug keine Maske und verstieß damit gegen das COVID-19-Protokoll der NFL.


Viel Grund zum Feiern dürfte Dwayne Haskins eigentlich nicht haben. Der First-Round-Pick von 2019 blieb dem Washington Football Team bisher fast alles schuldig. Während der Saison verlor er seinen Platz als Starting-Quarterback und rutsche hinter Alex Smith und Kyle Allen auf Platz drei in der internen Rangordnung ab. Nach Verletzungen seiner Teamkollegen darf der 23-jährige mittlerweile wieder als Signal-Caller agieren. Mit bescheidenem Erfolg. Bei der 20-15 Niederlage gegen die Seattle Seahawks am vergangenen Spieltag sorgte Haskins für zwei Interceptions und eine Vielzahl an ungenauen Würfen. Abseits des Feldes zeigte der junge Quarterback mehr Elan. Direkt nach dem Spiel ging es für Haskins in einen Strip-Club. Dabei entstand blöderweise dieser Schnappschuss:

Tom Pelissero von NFL Network berichtete, dass Washington bereits von der Aktion bescheid weiß und die Angelegenheit intern behandeln wird. Für Head Coach Ron Rivera, wahrlich kein Freund von Haskins, dürfte dieser Vorfall das Fass zum Überlaufen bringen. Sein Abschied in Washington ist wohl nur eine Frage der Zeit. Die Entschuldigung wird daran wenig ändern.