Der Rookie Quarterback der L.A. Chargers, Justin Herbert, ist weiter auf Rekordjagd: Der 22-jährige First Round Pick aus Oregon erzielte am 15. Spieltag der NFL gegen die Las Vegas Raiders seinen 27. Touchdown. 


Die LA Chargers (5-9) besiegten die Las Vegas Raiders (7-7) mit 30-27 und versetzten den geringen Playoff-Hoffnungen der Raiders einen herben Dämpfer. Rookie-QB Justin Herbert erzielte wieder über 300 Passing Yards – und das zum siebenten Mal in dieser Saison. Bedeutet: NFL Rookie Rekord! Damit nicht genug: Mit seinen zwei Touchdowns zog der 22-jährige mit Baker Mayfield gleich, der 2018 in seiner Rookie Saison für die Cleveland Browns 27 Touchdowns erzielte. „Ich lebe einen Traum. Das ist der coolste Moment meines Lebens, hier draußen zu sein und mit diesen Jungs zu kämpfen. Viel besser geht es nicht”, sagte Herbert, der in dieser Saison erst einmal unter 200 Passing Yards blieb. An der Statistik kann Herbert in den nächsten zwei Wochen weiterhin feilen. Die Chargers treffen auf die Denver Bronocs und zum Abschluss der Saison auf den amtierenden Super Bowl Champion, die Kansas City Chiefs. Mit dabei sein sollten dann wieder WR Mike Williams, der mit einer Rückenverletzung ausfiel, und Star-WR Keenan Allen, der im Spiel gegen die Raiders wegen einer Oberschenkelblessur kaum eingesetzt wurde.

Raiders Playoff-Chance schwindet dahin
Für die Raiders war es die vierte Niederlage im fünften Spiel. Die Chance auf eine Playoff-Teilnahme ist nach der Niederlage auf 5% gefallen. Zu allem Überfluss verletzte sich Starting-Quarterback Derek Carr bei einem Scramble Ende des ersten Viertels an der Leiste. QB-Kollege Marcus Mariota, ehemaliger First Round Pick der Tennessee Titans im Jahr 2015, übernahm das Kommando und traf 17 von 28 Pässen für 226 Yards ins Ziel (1 Touchdown, 1 Interception). Auf die Raiders wartet noch viel Arbeit, vor allem in der Defense. Erst Anfang der Woche entließ HC Jon Gruden seinen DC Paul Guenther und ersetzte ihn durch NFL-Legende Rod Marinelli. Zumindest gegen Run zeigten sich die Raiders verbessert. Die kommenden Gegner: die Miami Dolphins und Denver Broncos.