Defensive End J.J. Watt hat eine neue Heimat gefunden. Nach der Trennung von den Houston Texans, die Watt 2011 mit dem 11. Overall Pick gedraftet haben, schließt sich der Veteran den Arizona Cardinals an. Der 31-Jährige folgt damit seinem ehemaligen Teamkameraden DeAndre Hopkins und unterschreibt bei den Cardinals einen Zweijahresvertrag.


J.J. Watt und die Houston Texans einigten sich Mitte Februar darauf, nach 10 gemeinsamen Jahren ab der kommenden Saison getrennte Wege zu gehen (Daily Huddle berichtete). Seither nahmen die Spekulationen um seine sportliche Zukunft vor allem in den sozialen Medien beinahe schon absurde Ausmaße an. Nachdem die halbe Liga am dreifachen “Defensive Player of the Year” Interesse gezeigt hat, galten zuletzt vor allem die Buffalo Bills, Cleveland Browns und die Pittsburgh Steelers als heißeste Destinationen, Pittsburgh vor allem aufgrund seines jüngeren Bruders T.J. Watt. Mit den Green Bay Packers stand außerdem eine Rückkehr in seinen Heimatbundesstaat Wisconsin im Raum.

Vom “Lone Star State” in die Wüste
Entschieden hat sich Watt jedenfalls für die Arizona Cardinals. Für den fünffachen Pro Bowler kommt es in Arizona zu einem Wiedersehen mit Star-WR DeAndre Hopkins, den die Texans in einem bis heute kontroversen Trade im vergangenen Jahr zu den Cardinals schickten. Ob Hopkins oder am Ende doch das Geld der ausschlaggebende Grund für die Unterschrift bei den Cardinals gewesen ist, bleibt offen. Der 31 Millionen Dollar schwere Zweijahresvertrag (23 Millionen Dollar garantiert) dürfte die Entscheidung für Watt jedoch sicherlich vereinfacht haben. Watt ließ es sich nach kryptischen Tweets in den vergangenen Tagen jedenfalls nicht nehmen, seinen künftigen Arbeitgeber selbst bekannt zu geben.