Sam Darnolds Tage in New York sind gezählt! Die New York Jets traden ihren Quarterback zu den Carolina Panthers. Im Gegenzug wandern drei Draft Picks aus Charlotte zu den Jets.


Die Panthers senden einen 6th Round Pick 2021 sowie einen 2nd und 4th Rounder 2022 für Sam Darnold zu den Jets. Zuvor galt die Franchise aus North Carolina lange Zeit als heißer Kandidat für einen Trade um Texans-QB Deshaun Watson. Die Variante mit Darnold kommt im Vergleich dazu deutlich günstiger.

Tapetenwechsel für Sam Darnold
Für den 3rd Overall Pick aus 2018 bedeutet der Trade nach drei durchwachsenen Jahren bei den Jets einen Neuanfang. Der erst 23-Jährige konnte in New York stellenweise sein Talent aufblitzen lassen. Eine bescheidene Offense und miserables Coaching waren für die Entwicklung Darnolds jedoch bisher nicht förderlich. In Carolina muss sich Darnold vorerst mit Teddy Bridgewater matchen, der von den Panthers erst in der vergangenen Off-Season einen Dreijahresvertrag (63 Millionen $) erhalten hatte. Wirklich überzeugen konnte Bridgewater in der abgelaufenen Saison jedoch nicht.

In New York hingegen beginnt nach dem Trade eine neue Ära. Der neue Head Coach Robert Saleh hat nach seinem Amtsantritt Darnolds Qualitäten noch gelobt. Mit dessen Abgang steht jedoch fest, dass die Jets mit ihrem 2nd Overall Pick im kommenden Draft einen Quarterback verpflichten. Das neue Gesicht der grünen Franchise in New York wird künftig also wohl Zach Wilson (BYU) oder Justin Fields (Ohio State) sein.