Die New Orleans Saints (11-4) bezwingen im Mercedes-Benz Superdome die Minnesota Vikings (6-9) in einem Highscore-Game mit 52:33. Saints RB Alvin Kamara egalisierte dabei mit 6 Rushing Touchdowns einen NFL Rekord von Ernie Nevers (Chicago Cardinals) aus dem Jahr 1929. Und auch in der Luft waren die Saints erfolgreich. Quarterback Drew Brees knackte als erster Spieler in der NFL die Marke von 80.000 Passing Yards.


Mit einer deutlichen 33:52 Niederlage verabschieden sich die Minnesota Vikings aus dem Playoff-Rennen. Die New Orleans Saints dagegen sind in der Post-Season fix vertreten und hoffen nach wie vor auf eine Bye Week in der ersten Runde, die der Gewinner der jeweiligen Conference (AFC / NFC) automatisch erhält. Dieses begehrte Freilos in der NFC besitzen aktuell die Green Bay Packers (11-3), die im Monday Night Game in der 16. Runde auf die Tennessee Titans treffen. Der Sieg über die Vikings lässt Head Coach Sean Payton weiter hoffen. Den Grundstein dafür legte Alvin Kamara, der das Highscore-Game mit einem 40-Yard-Touchdown-Lauf eröffnete. Es sollten fünf weitere folgen.

Der 25-jährige RB der Saints lieferte eine spektakuläre Weihnachtsshow mit passendem Schuhwerk ab. Zu verschenken hatte er nichts, ganz im Gegenteil: Mit 6 Rushing Touchdowns und 155 Yards machte sich der vierfache Pro Bowler selbst ein Geschenk und bedankte sich umgehend bei seinen Blockern: „Ich ziehe meinen Hut vor der O-Line. Sie bekommen auf jeden Fall den Game Ball. Ich habe einen kleinen Teil beigetragen, den Rest haben sie erledigt.”

Brees knackt 80.000 Passing-Yards Marke
Die Saints (11-4) sicherten sich zum vierten Mal in Folge die Division in der NFC South. Für die Vikings ist die Saison gelaufen. Immerhin gab es für RB Dalvin Cook Grund zur Freude, der an diesem Abend seinen 16. Rushing Touchdown in dieser Saison erzielte:

Ein Vikings-Rekord, der auch nach Ende des Spiels kaum Beachtung fand. Zu dominant war die Leistung von Kamara. Seine Aussage nach dem Spiel sollte den nächsten Gegnern zu denken geben: „Wir haben noch viel Raum, um uns zu entwickeln. Unser Weg ist noch lange nicht beendet.” Ganz unrecht hat Kamara damit nicht, mit Michael Thomas kommt rechtzeitig zu den Playoffs ein All Pro WR zurück (Daily Huddle berichtete). QB Drew Brees dürfte es freuen. Gegen die Vikings trafen 19 von 26 Pässe für 311 Yards ins Ziel. Brees knackte damit als erster Spieler in der NFL die Marke der 80.000 Passing-Yards. Für einen Passing Touchdown sollte es gegen die Vikings nicht reichen. War an diesem Tag auch nicht notwendig.