Ein ungewohntes Bild im MetLife Stadium: Die New York Jets dominieren gegen die New England Patriots und waren am 9. Spieltag am besten Weg den ersten Saisonsieg einzufahren. Das Undenkbar trat nicht ein. Der ehemalige Jets-Kicker Nick Folk erzielte kurz vor Ablauf der Zeit ein 51-Yard-Fieldgoal, das den Patriots den 30-27 Sieg bescherte. Die Pats (3-5) verabschieden sich damit aus dem „Trevor Lawrence Rennen“.


Erstmals in der Geschichte der Franchise liegt die „Gang Green“ bei einer Bilanz von 0-9. Head Coach Adam Gase: „Die Jungs haben hart gekämpft. Wenige Fehler haben uns schlussendlich den Sieg gekostet.“ Überraschend wenig Fehler hat auch Veteran-QB Joe Flacco fabriziert, der den verletzten Sam Darnold gut ersetzte. 18 von 25 Passversuche trafen für 262 Yards ins Ziel. 3 Touchdowns standen einer Interception gegenüber.

Seine Bilanz als Starter hat aber ein Ablaufdatum. Und das zu Recht: In seinen letzten 14 Spielen als Starter konnte er saisonübergreifend nur magere zwei Siege einfahren.

Trevor Lawrence als Hoffnungsschimmer 
In Kürze wird wieder Sam Darnold übernehmen. Der Nr. 1 Pick aus dem Jahr 2018 liegt laut Footballoutsiders mit einem QB-Rating von 40,2 auf Platz 31. Noch ist die Entscheidung innerhalb der Franchise nicht gefallen. Neben der QB-Position gilt es in New York viele Baustellen zu beheben. Fakt ist: Der Name Trevor Lawrence scheint allgegenwärtig zu sein. In der laufenden Saison hat der QB der Clemson Tigers 1.833 Yards und 17 Touchdowns am Konto. Er gilt als heißester Kandidat für den Nummer 1 Pick im Draft 2021.

Derzeit sieht es nach einem Zweikampf um den großen Hoffnungsträger aus. Die Jacksonville Jaguars (1-7) haben bisher nur einen Sieg mehr erzielt. Die Tage von Gardner Minshew als Signal-Caller dürften ebenfalls gezählt sein.

Und was sagt Lawrence? Der kann sich sogar ein weiteres Jahr am College vorstellen: „Wer weiß, es können viele Dinge passieren. Ich werde jetzt nicht sagen, dass ich mein College mit Sicherheit verlassen werde. Ich lasse mich mit dieser Frage nicht in die Enge treiben“, so der 21-jährige. Ein klares Statement zu den Jets sieht wohl anderes aus.