Der NFL-Scouting-Combine findet aufgrund der COVID-19 Pandemie voraussichtlich nicht wie gewohnt statt. In der Regel wird die Leistungsschau im Lucas Oil Stadium von Indianapolis ausgetragen. Für 2021 plant die NFL mit mehreren regionalen Medizin-Checks, Pro-Days und Zoom Interviews.


Für die zukünftigen NFL Prospekte ist der Scouting-Combine ein großer Schritt in Richtung NFL Bühne. College-Spieler, die sich zum Draft angemeldet haben, werden bei physischen sowie psychischen Tests auf Herz und Nieren durchgecheckt. Für 2021 stehen laut NFL Insider Albert Breer (Sports Illustrated) gravierende Änderungen an. Statt einer großen Leistungsschau im Lucas Oil Stadium, der Heimstätte der Indianapolis Colts, werden bei mehreren regionalen Events medizinische Checks und Pro-Days (inkl. Leistungstests wie der 40-Yard-Dash) durchgeführt. Auch eine Verschiebung der Combine, die laut aktuellem Stand am 8. März startet, steht zur Diskussion.

Die NFL hat für kommende Woche weitere Gespräche geplant, um das Sicherheitskonzept für die Scouting-Combine zu optimieren und das Reisen der College-Spieler auf ein Minimum zu reduzieren.