In der NFC West kommt es am 16. Spieltag zum Showdown zwischen den LA Rams (9-5) und den Seattle Seahawks (10-4). Beide Teams kämpfen um den Division-Titel, der einen Fixplatz im Playoff garantiert. Reichlich Brisanz verspricht das Duell zwischen CB Jalen Ramesy und WR DK Metcalf.


„Genau für diese Matchups lebe ich”, bringt es Jalen Ramsey auf den Punkt. Selbstbewusst und siegessicher – nichts anderes ist man von dem 26-jährigen gewohnt. Weshalb Ramsey voller Zuversicht ist? Im ersten Duell gegen DK Metcalf behielt der Cornerback der LA Rams klar die Oberhand und ermöglicht Metcalf zwei Catches für 28 Yards. Der Second-Year Wideout aus Seattle hat in dieser Saison mit 1.223 Receiving Yards und 10 Touchdowns den Durchbruch geschafft und zwischenzeitlich sogar seinem WR-Kollegen Tyler Lockett den Rang abgelaufen. Aufgrund seiner physischen Vorteile dominiert der Absolvent University of Mississippi Duelle in der Single-Coverage. Bei den Receiving-Yard, Touchdown-Receptions und Yards per Catch (16,5) rangiert Metcalf in den Top-5 der NFL. Andere Statistiken führt er sogar an:

Kampf um Krone in der NFC West
In den letzten Wochen zeigte die Formkurve allerdings nach unten. Gegen Washington verbuchte Metcalf, der kürzlich ebenso wie Ramsey in den Pro Bowl gewählt wurde, magere 43 Yards. Und jetzt kommt der Star-CB der LA Rams, der laut Pro Football Reference nur 51,7 Prozent gefangene Pässe in seine Richtung zuließ. Mit einem Sieg der LA Rams (9-5) am kommenden Sonntag über die Seattle Seahawks (10-4) übernehmen Jalen Ramsey, Arron Donald & Co aufgrund des Head-to-Head Tiebreaker die Führung in der NFC West.