Der Erfolgslauf der Buffalo Bills geht weiter: Mit einem 17:3 Erfolg gegen die Baltimore Ravens ist das Team von Head Coach Sean McDermott seit acht Spielen in Folge ungeschlagen und steht im Championship Game der AFC. Aus dem im Vorfeld erhofften High Scoring Game wurde es nichts. Vor allem die Offense um Lamar Jackson (162 Passing Yards, 34 Rushing Yards) blieb deutlich hinter den Erwartungen.


Die Baltimore Ravens stellten mit dem ersten Ballbesitz klar, wie die Erfolgsformel gegen die Bills aussehen könnte. Gleich acht von zehn Plays im ersten Drive waren Laufspiele. Punkte zum Auftakt gab es für die Ravens jedoch nicht. Justin Tuckers Field Goal Versuch wurde vom Wind in Buffalo an die Stange gesetzt. Bills-Kicker Tyler Bass machte im Gegenzug seinen Job besser und sorgte für die ersten Punkte der Partie. Die Abwehrreihen beider Teams dominierten in weiterer Folge das Geschehen. Tucker setzte einen weiteren Kick an die Stange, war dann kurz vor der Pause aber dennoch erfolgreich. Einen einstelligen Halbzeitstand (3:3) hätte vor der Begegnung wohl kaum jemand erwartet.

Lamar Jackson mit Gehirnerschütterung out
Den ersten Touchdown des Spiels sahen die 6.500 Zuschauer im Orchard Park gleich mit Wiederbeginn. Bills-QB Josh Allen traf WR Stefon Diggs in der Endzone. Diese brandgefährliche QB-WR-Verbindung sollte den Ravens eigentlich bekannt sein. Diggs war einmal mehr der entscheidende Playmaker auf Seiten der Bills (8 Receptions, 106 Yards, 1 Touchdown). Die Ravens antworteten mit einem ansprechenden Drive. Weitere Punkte gab es jedoch für Buffalo. Lamar Jacksons Pass auf TE Mark Andrews wurde von Taron Johnson abgefangen. Der Bills-CB trug den Ball 101 Yards zum 17:3 in die Endzone der Ravens.

Im letzten Viertel mussten die Ravens ohne QB Lamar Jackson auskommen. Der MVP des Vorjahres landete nach einem harten Hit unsanft mit dem Kopf am Boden und wurde mit Verdacht auf Gehirnerschütterung aus dem Spiel genommen. Rookie Tyler Huntley übernahm, konnte dem Spiel jedoch keine Wendung mehr geben.

Die Bills ziehen nach dem 17:3 erstmals seit 1993 in das AFC Championship Game ein. Sollten am Sonntag die Cleveland Browns die Kansas City Chiefs schlagen, haben die Bills in der nächsten Runde ein Heimspiel. Gewinnen die Chiefs das Divisional Game, muss das Team um Josh Allen im Arrowhead Stadium der Chiefs antreten.