Der Center der Indianapolis Colts erhält einen lukrativen Vier-Jahres-Vertrag: 50 Millionen Dollar, 34 davon sind garantiert.

Ryan Grigson, ehemaliger General Manager der Indianapolis Colts und aktuell in Beratungsfunktion bei den Browns tätig, wird nach wie vor den Fans für seine fragwürdigen Draft-Picks lautstark kritisiert. Die Entscheidung, Ryan Kelly im Draft 2016 in Runde eins (Pick 18) auszuwählen, zählt nicht dazu. Der 27-jährige Center hat sich zu einem absoluten Leader in der O-Line der Colts entwickelt, die mit LT Anthony Castonzo, G Quenton Nelson, RG Mark Glowinski und RT Braden Smith bestens bestückt ist. Laut vieler NFL Experten rangiert die O-Line der Colts in den Top-3 der Liga.

Für Head Coach Frank Reich zählt der Pro-Bowler von 2019 zu den besten seiner Zunft: „Er verkörpert alles, was man sich von einem Center im Team erwartet.” Seit  2018 haben die Colts nur 50 Sacks zugelassen (Rang 3 im NFL Ranking). Ryan Kelly ist über die Vertragsverlängerung mehr als glücklich: „Das ist mein Zuhause. Hier gehöre ich hin, hier möchte bleiben.”