Kein Thursday Night Game. Nein, daran wollen wir uns erst gar nicht gewöhnen. Aufgrund zahlreicher COVID-19 Vorfälle gab es bereits einige Spielverschiebungen. Neben den Tennessee Titans und New England Patriots vermeldeten kürzlich die Atlanta Falcons positiv getestete Personen innerhalb der Franchise. Die Begegnung gegen die Minnesota Vikinigs ist – vorerst – nicht in Gefahr. Ebenfalls betroffen sind die Indianapolis Colts, die heute ihr Trainingsgelände schließen mussten. Das Spiel gegen die Cincinnati Bengals soll am Sonntag stattfinden.

Die National Football League schreitet dennoch zügig voran. Ein Milliarden US-Doller schweres Business, in dem selten Platz für Mitgefühl bleibt. Der Ausfall von Dak Prescott von den Dallas Cowboys zeigt ein anderes Bild. Die Anteilnahme der Fans, Spieler und Experten ist groß (Daily Huddle berichtete). Der 28-jährige Quarterback der Dallas Cowboys entwickelt sich immer mehr zum Sympathieträger:

Meilenweit davon entfernt ist Le’Veon Bell. Da die New York Jets keinen passenden Tradepartner finden konnten, wurde der Running Back Anfang der Woche gefeuert. Mittlerweile ist der 3-fache Pro Bowler bei den Kansas City Chiefs untergekommen (Daily Huddle berichtete).

Blicken wir in den 6. Spieltag. Ohne Thursday Night Game, dafür mit mehr Football am Sonntag und Montag. Nach einer ungewollten Bye-Week geht das Spiel der Denver Broncos vs. New England Patriots endlich über die Bühne. Cam Newton wird es freuen. Der Quarterback der Pats ist nach überstandener Viruserkrankung wieder an Board. Ebenso Drew Lock bei den Broncos, der die Offense (aktuell Platz 30 im NFL Ranking) aufs Feld führen wird. Nicht im Backfield vertreten sein wird wohl Melvin Gordon, der wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss kurzzeitig hinter Gittern musste. Es droht eine Sperre.

Eines ist bereits fix für den kommenden Spieltag: Die Seattle Seahawks (5-0) behalten ihre weiße Weste. Das Team von Head Coach Pete Carroll ist spielfrei. Ebenso die Las Vegas Raiders, LA Rams und New Orleans Saints. Davon profitiert u.a. WR Michael Thomas, der seine Verletzung weiter auskurieren kann und eine Nachdenkpause erhält. Aufgrund einer teaminternen Auseinandersetzung mit DB Chauncey Gardner-Johnson verpasste der mehrmalige Pro Bowler das letzte Spiel gegen die LA Chargers. Seine erste Suspendierung in der NFL.

Unter besonderer Beobachtung stehen die Green Bay Packers vs. Tampa Bay Buccaneers. Dabei kommt es zum Duell zwischen Aaron Rodgers (48.160 Yards, 337 TD) und Tom Brady (75.946 Yards, 553 TD).

Alle weiteren Begegnungen hier!

Mehr zum 6. Spieltag in unserem NFL-Talk (Update: Le’Veon Bell bei den Chiefs):