Die Atlanta Falcons und WR Julio Jones gehen getrennte Wege. Den wechselwilligen 32-Jährigen Superstar zieht es zu den Tennessee Titans. Die Falcons erhalten im Gegenzug laut NFL Insider Ian Rapoport mindestens einen Second-Round-Pick.


Zäh wie ein Kaugummi entwickelte sich die Causa „Julio Jones” in den letzten Wochen. Der WR der Atlanta Falcons hat in der Off-Season einen Trade gefordert. Sogar recht ungeniert live in einer TV-Sendung. Mit den Worten „Ich bin hier weg” hat der 32-Jährige klar Stellung dazu genommen – wenn auch ein wenig unfreiwillig. Jones wusste offenbar nicht, dass sein Telefonat live zu hören war.

Mit dem Wechsel zu den Tennessee Titans zieht der ehemalige First-Round-Pick aus dem Jahr 2011 einen Schlussstrich in Atlanta und zieht zu neuen Ufern. Mit der Verpflichtung von Jones haben sich die Titans in der Division AFC South zum Titelfavoriten gemacht. Mit RB Derrick Henry im Backfield, WR A.J. Brown und nun Julio Jones besitzt das Team von Head Coach Mike Vrabel ein magisches Trio. Da gerät sogar die recht instabile Defense in Vergessenheit.