A.J. Brown von den Tennessee Titans unterzog sich einer Operation an gleich beiden Knien. Wie der Wide Receiver kürzlich bekannt gab, wurde bereits nach Runde 2 der abgelaufenen Regular Season über ein Saisonaus diskutiert. Trotz eingeschränkter Mobilität erzielte der 23-jährige 70 Catches für 1.075 Yards und 11 Touchdowns.


Die Operation ist laut Brown „problemlos” verlaufen. Der 23-jährige Second-Round-Pick der Tennessee Titans aus dem Jahr 2019 erzielte in seiner Rookie-Saison 1.051 Receiving Yards und 8 Touchdowns. Bei der Wahl zum NFL „Offensive Rookie of the Year” belegte Brown im letzten Jahr noch Platz drei. Heuer machten dem College-Absolventen der Ole Miss Knie- und Wadenprobleme zu schaffen. Dennoch entwickelte sich Brown zum Gamechanger und erzielte in 14. Spielen wieder über 1.000 Receiving Yards und 11 Touchdowns. Gemeinsam mit Kollege Corey Davis, der heuer endlich seinen First-Round-Pick rechtfertigte, bildet Brown für die Titans ein brandgefährliches WR-Duo.