Die Tampa Bay Buccaneers (8-5) melden sich nach der Bye Week mit einem 26-14 Sieg über die Minnesota Vikings (6-7) zurück. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Vikings Kicker Dan Bailey, dem gleich vier Field-Goal-Versuche misslangen.


Der 43-jährige Quarterback Tom Brady und seine Tampa Bay Buccaneers  sind nach zwei Heimniederlagen in Folge wieder auf die Erfolgsspur zurückgekehrt. Das Team aus dem Bundesstaat Florida gewann 26:14 gegen die Minnesota Vikings mit einem völlig indisponierten Kicker Dan Bailey und festigte den zweiten Platz in der NFC South. Mit 8 Siegen und 5 Niederlagen liegen die Bucs hinter den bereits für die Play-offs qualifizierten New Orleans Saints. Einzig Vikings RB Dalvin Cook sorgte für einen kleinen Wermutstropfen. Das Team Bruce Arians, Head Coach der Tampa Bay Buccaneers, hat erst zum zweiten Mal in den letzten 31 Spielen einem Running Back ein 100 Rushing Yards Game ermöglicht.

Genutzt hat es wenig. Bailey hatte nämlich einen Tag zum Vergessen. Der Kicker der Vikings setzte seine drei Field Goal Versuche allesamt vorbei, auch sein Schuss für den möglichen Extra-Punkt nach dem ersten Touchdown des Spiels ging daneben. Bailey kostete sein Team zehn Punkte.

Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs gewann bei den Miami Dolphins trotz Startschwierigkeiten mit 33:27 und entschied die AFC West vorzeitig für sich. Die Mannschaft um Star-Quarterback Patrick Mahomes hat nur eins von 13 Saisonspielen verloren. Der Titelverteidiger hatte sein Play-off-Ticket bereits in der Vorwoche klargemacht.

(c) SID